Ein historischer Rückblick



Timescape 1889:

Nintendo wird in Kyoto (Japan) gegründet.
Elevator Action Die Lochkarte (so wie wir sie heute noch kennen) wird als Speichersystem von H.Hollerith entwickelt (schon früher wurden Lochkarten eingesetzt, z.B. für Lochkartengesteuerte, mechanische Webstühle von Jaquard (1801). Weitere Lochkartensysteme sind mechanische Musikinstrumente, die per Lochkartenbänder gesteuert werden. Die Idee Informationen (Muster für Webstühle, Musik) auf Papier durch Löcher zu markieren ist somit nicht neu)
Der dänische Erfinder Vlademar Poulson entwickelt die magnetische Drahtaufzeichnung.
Das Moulin Rouge wird eröffnet :-)
Johannes Brahms Aufführung des Ungarischen Tanzes wird auf einem Edison-Zylinder aufgenommen.
Die ersten weißen Siedler strömen nach Oklahoma.
EIn Jahr später wird Harlan Sanders geboren, der im Alter von 65 Jahren Kentucky Fried Chicken gründet.
Die Aufnahmetechnik wird vom Markt nun akzeptiert.
Die Kodak-Kamera von George Eastman, die mechanische Addiermaschine, der Tod des Coca-Cola Gründers Dr.John Pemberton, die Morde des Jack the Ripper sind alle ein Jahr alt.

Nintendo's Donkey Kong

Timescape 1958-60:

Higinbotham erfindet das erste Videospiel.
Elevator Action Es gibt in den USA ca. 2550 Computersysteme.
Ca. 47,1 Mio. Transistorer werden hergestellt; im Vergleich dazu 397,4 Mio. Vakuumröhren.
Seymour Cray baut den ersten transistorbasierten Super-Computer, die CDC (Control Data Corporation) 1604.
ARPA (Advanced Research Projects Agency), die Organisation, die das ARPAnet entwickelt, das schließlich zum Internet wird, wird ein Jahr alt.
IBM kündigt die voll transistorbasierenden Computermodelle 7070 und 7090 an.
Jack Tramiel zieht mit seiner Firma "Commodore Portable Typewriter" aus den Bronx nach Toronto und benennt sie in Commodore Business Machines (CBM) um. Es ist eine Firma für Schreibmaschinen-Reparaturen und -Verkauf.
Die US-Armee startet ihren ersten Satelliten Explorer I vom Cape Canaveral in Florida. Er besteht aus Texas Instruments Transistoren.
Das Videoband wird ein Jahr zuvor von Ampex in Sunnyvale, California, erfunden.
1960 sind 6000 Computer in den USA in Betrieb.

Nintendo's Donkey Kong

Timescape 1962:

Russel entwickelt das erste voll interaktive Videospiel am MIT.
IBM USA erzieht aus Computerverkäufen über $1.000.000.000 USD und schlägt alles bisher dagewesene in der eigenen Firmengschichte.
Das EDS (Electronic Data Systems) wird vom 32-jährigen Ross Perot mit einer Investitionen von $1000 entworfen.
Hewlett-Packard, die elektronische Test- und Meßapparaturen herstellen, wird zum ersten Mal unter den 500 Top-Firmen im Fortune Magazin an Position 460 gelistet.
Bell Telephone stellt erstmals einen Pagingdienst in den USA vor.
Der erste Kommunikationssatellit Telstar I wird gestartet und erlaubt transkontinentale Radio- und Videoübertragungen.
Es gibt über 70 Mio. TV-Geräte in den USA
Die Serie "007 - James Bond" startet mit "Dr. No".

Nintendo's Donkey Kong

Timescape 1971-74:

Computer Space und die Odyssee werden veröffentlicht.
Atari wird offiziell gegründet.
Atari veröffentlicht sein erstes Spiel: PONG.
Gregory Yob entwickelt "Jag den Wumpus".
Willie Crowther entwickelt das Adventure-Spiel.
Integrated Electronics (Intel) stellt mit dem 4004 den ersten Mikroprozessor vor. Er wird für ca. $200 USD verkauft und der 1/6" x 1/8" große Chip hat ungefähr die Leistung eines kompletten ENIAC aus dem Jahre 1946.
Die erste Digitaluhr wird von Pulsar entworfen.
Der Ausdruck 'Silicon Valley' wird von Don Hoefler in einem Handelsjournal geprägt.
IBM erreicht mit seinen Verkäufen die $2.000.000.000 Marke.
Kenback I, der erste Personalcomputer, wird von John Blankenbaker gebaut. Die Eingabe geschieht über eine Anzahl von Schaltern, die Ergebnisse werden über blinkende Lichter oberhalb von ihnen angezeigt. Der Preis beträgt $750 USD; nur 40 Stück werden davon verkauft.
Während der High-School, lernt Steve Jobs seinen Freund und Kollegen Steve Wozniak bei Hewlett-Packart kennen.
Die ARPAnet-Ingenieure wählen das "@" um Usernamen vom Domain zu trennen und verfeinern den Mailtransport. Das Netz umfasst nun 50 Universitäten.
Die Programmiersprache C wird von Dennis Ritchie erdacht.
Der erste wissenschaftliche Taschenrechner, der HP-30, wird von Hewlett-Packard für $350 USD angeboten.
Die CD wird von der RCA erfunden.
Steve Jobs schreibt sich am Reed College in Portland, Oregon, ein, mit Physik als Hauptfach. Er verläßt das College ein Semester später wieder.
Der erste 8-bit Mikroprozessor, der 8008, wird von Intel vorgestellt.

Nintendo's Donkey Kong

Timescape 1975-76:

Atari veröffentlicht die Heimversion von PONG.
Der erste weit verbreitete Personalcomputer, der MITS Altair 8800, wird veröffentlicht. Er kostet als Bausatz $439 USD, $540 USD fertig aufgebaut.
Die Cray-I wird von Cray Research hergestellt. Der Super-Computer wird für $9.000.000 USD verkauft.
Als Bill Gates und Paul Allen die Programmiersprache BASIC an den Altair anpassen, gründen sie Micro-Soft (der Bindestrich fiel später weg).
Paul Terrells "The Byte Shop" in Mountain View, CA, ist das erste Computergeschäft in den USA.
Epson America, eine Abteilung der Seiko Epson Corporation in Japan, beginnt Drucker in den USA zu verkaufen.
Da er mit den vorhandenen Special-Effects unzufrieden ist, gründet George Lucas seine berühmte Firma Industrial Light and Magic, die die Spezialeffekte für Star-Wars produzieren soll.
IBM erreicht mit seinen Computerverkäufen die Marke von $4.500.000.000 USD.
Der erste organisierte Computerclub, der Homebrew Computer Club, wird gegründet.
Die 6500er Serie von Mikroprozessoren wird in MOS-Technologie hergestellt, mit dabei der 6502 (Commodore VC20) und 6510 (Commodore C64).
Steven Spielbergs zweiter hervorstechender Film JAWS entsteht.
BYTE, das erste Computer-Magazin, feiert Premiere.
Der Zilog Z80, eine verbesserte Ausgabe des 8080, erdacht von abtrünigen Intel-Ingenieuren, erscheint auf dem Markt. Er wird in fast allen Automaten der nächsten 10 Jahren verwendet und in so bekannten Heimcomputern wie den Sinclair ZX80, ZX81, ZX-Spectrum.
David Jackson gründet Altos Computer Systems.
Intel stellt den 5 MHz 8085 Microprozessor vor. Er leistet 0,37 MIPS und verfügt über 6500 Transistoren.
Texas Instruments stellt den TMS9900, den ersten 16-Bit Microprozessor, vor.
U.S.Robotics wird in Skokie (Illinois) gegründet.
MOS Technology liefert den 6502 aus. Der 6502 wurde entwickelt von Chuck Peddle, der auch den Commodore PET entwickelt.
Warner Communications kauft Atari von Nolan Bushnell für $26 Millionen USD.

Nintendo's Donkey Kong

Timescape 1977-78:

Atari veröffentlicht das VCS.
Blank und Lebling schreiben das original ZORK am MIT.
Das erste LAN ARCNET wird von Datapoint corp. angeboten.
Matell veröffentlicht das erste Pocketspiel Missile Attack, das noch LEDs zur Anzeige benutzt.
STAR WARS kommt in die Kinos.
Charles Hayes beginnt mit der Produktion von Funkfernsteuerungen für Modellflieger.
Die Computerverkäufe bei IBM überschreiten $7.500.000.000 USD.
Microsofts Verkäufe belaufen sich auf $500.000 USD. Bill Gates verläßt Harvard, um in seiner Firma ganztags zu arbeiten, zum Ärgernis seiner Eltern.
Die erste Glasfaser-Technologie wird in Chicago getestet.
Es gibt über eine halbe Million Computersysteme in den USA.
Steven Spielbergs "Close Encounters of the Third Kind" erscheint im Kino.
Atari 400/800 erscheinen auf dem Markt
Atari veröffentlicht mit "Touch Me" sein erstes tragbares Videospiel
Commodore bringt den PET auf den Markt.
Pertec kauft MITS und den Altair.
Intel beginnt mit der Herstellung des 8086.
Epson stellt den MX-80 Nadeldrucker vor.
Christopher Curry gründet Acorn Computer Ltd.
Hermann Hauser gründet Acorn Computers

Nintendo's Donkey Kong

Timescape 1979:

Sinclair veröffentlicht den MK14 (Microprocessor Kit 14).
Sinclair bringt seinen ersten Heimcomputer auf den Markt, den MK14.
Microsoft zieht von Albuquerque (New Mexico) nach Bellevue (Washington) um.
Zilog liefert den 16-Bit Z8000 Prozessor aus.
Intel stellt den 4,77MHz 8088 Microprozessor vor. Er besteht aus 29.000 Transistoren in 3-micron Technologie und liefert 0,33 MIPS.
Bob Metcalfe gründet 3Com Corporation.
CompuServe startet mit einem Service unter dem Namen MicroNET.
Wayne Ratliff entwickelt die Vulcan Datenbank (Ashton-Tate vermarktet diese später als dBase II).
Motorola stellt den 68000 vor.
Mattel kündigt eine Tastatur für die Intellivision an. Voraussichtlicher Preis: $700 USD.
Alan Shugart gründet Seagate Technologies in Scotts Valley, Kalifornien.
Niklaus Wirth erstellt MODULA 1
Atari-Gründer Nolan Bushnell verläßt seine Firma, um Pizza Time Theatre zu managen.

Nintendo's Donkey Kong

Timescape 1980-82:

Sinclair veröffentlicht den ZX80/81.
Namco/Midway veröffentlichen Pac-Man.
Ken und Roberta Williams starten mit On-Line Systems
Atari veröffentlicht Space Invaders für das VCS.
Ungefähr 730.000 PCs werden weltweit verkauft.
Star Wars - Das Imperium schlägt zurück kommt in die Kinos.
Alfred Hitchcock stirbt.
Über 78.000 Apple II werden verkauft.
Im Februar 1980 erscheint der ZX80.
Universal Data Systems stellt das 202LP 1200bps Modem vor
Microsoft stellt XENIX OS vor
Philips und Sony entwickeln den CD-Audio Standard
Microsoft beginnt mit der Entwicklung seines ersten Programms für Microcomputer - ein Spreadsheet mit Namen "Electronic Paper"
Im März 1981 erscheint der ZX80-Nachfolger, der ZX81.
Das VCS 2600 wird 81 als Nachfolger des VCS vorgstellt
1981 erscheint der VIC20 und 1982 der C64.
Mike Markkula übernimmt Apple Computer als Präsident
Seagate Technologies liefert seine erste 5 MByte 5,25" Harddisk für $1700 USD aus
College Professor James Clark gründet Silicon Graphics Incorporated
NCR und Shugart Associates entwickeln das Shugart Associates System Interface (SASI)
Eine Reihe weiterer Computer erscheinen 1982 auf dem Markt:
Newbrain von Grundy Business Systems (Mai), Dragon 32 von Dragon Data und Oric-1 von Tangerine (Juli), Jupiter Ace von Jupiter Cantab (August), Lynx von Camputers (September), QX10 von Epson (November).
1982 kommt das VCS 5200 und Ende desselben Jahres der 1200XL auf den Markt
Einer der bekanntesten Heimcomputer, der Spectrum (Speccy), wird im April 1982 vorgestellt.
Apple Computer gibt Microsoft seinen ersten Macintosh Prototyp, damit Microsoft Applikationen dafür entwickeln kann
Hercules stellt die Hercules Graphics Card (HGC bzw. HGA) vor. Sie erlaubt Monochromgraphik mit 720x348 Pixel.
Microsoft Multiplan ercheint
John Warnock gründet Adobe Systems

Nintendo's Donkey Kong

Timescape 1983-84:

Sinclair veröffentlicht den QL.
Atari bringt den 600XL/800XL heraus
1983 erscheinen u.a. folgende Rechner:
TI 99/2 von Texas Instruments, PC von IBM und Lisa von Apple (Januar), Tutor von Tomy (Februar), TX8000 von Texet und Lynx von Camputers (März), Micro Professor MPF-II (April), MTX-500 von Memotech, MC10 von Tandy, Lynx-96 von Camputers, Aquarius von Mattel (Juni), Laser 200 (Juli), BBC Micro (Oktober), Sord M5 (November)
Der Commodore C64 geht in die Massenproduktion
AT&T stellt Unix System V vor
Mattel zeigt die Intellivision III auf der Consumer Electronics Show
Das Arpanet entscheidet sich für TCP/IP als Übertragungsprotokoll
Osborne Computer geht pleite
Der Apple IIe erscheint auf dem Markt
Commodore verkauft den 1 Millionsten VIC-20
Das "Time Magazine" wählt den Microcomputer zum "Man of the Year"
Lotus Development liefert Lotus 1-2-3 1.0 für MS-DOS aus
Microsoft Deutschland wird gegründet
MS-DOS 2.0 und XENIX 3.0 erscheint
Der Eagle 1600, der erste 8086 basierende PC, wird ausgeliefert
Microsoft stellt Multi-Tool Word für DOS auf der Frühlings-Comdex in Atlanta vor (später umbenannt in Microsoft Word)
Sony Electronics stellt die 3,5" Floppy-Disk und Laufwerk (double-sided, double-density, 1MByte) vor
Die erste Microsoft-Maus wird vorgestellt
AT&T Bell Labs entwickeln C++
IBM und Microsoft beginnen OS/2 zu entwickeln
1984 erscheinen u.a. folgende Rechner:
Oric-2 (Januar), Lynx-128 von Camputers (Februar), CPC464 von Amstrad, Einstein von Tatung, Elan Enterprise von Elan Computer (April), MSX-Computer und Atari 7800 (Mai), C16/Plus4 von Commodore, Psion Organiser (Juni), ABC von Acorn (September)
Im Januar 1984 bringt Sinclair den QL (Quantum Leap) mit einem Motorola 68008 heraus.
Terrence E. Valeski und weitere Investoren kaufen die Rechte an der Intellivision von Mattel
Apple stellt den Macintosh vor.
NEC bringt die V20/V30 CPU heraus
Motorola bringt den 68020 auf den Markt
Commodore kauft Amiga Corporation auf
Microsoft bringt MS-DOS 3.0 heraus
Das Internet besteht aus 1000 Hosts
Philips bringt einen CD-ROM Spieler für PCs für unter $1000 USD heraus..

Nintendo's Donkey Kong

Timescape 1985-86:

Atari bringt den ST heraus.
Commodore veröffentlicht den AMIGA.
1985 erscheinen u.a. folgende Rechner:
ST von Atari, Stratos von Oric (Januar), CPC664 von Amstrad (Februar), BBC B+ von Acorn, Enterprise 128 von Enterprise, HX-22 MSX von Toshiba, Dragon 128 von Eurohard (Mai), CPC6128 von Amstrad (Juni), C128 von Commodore (Juli), Amiga (Juli)
Microsoft kündigt Windows 1.0 an
Microsoft Word 2.0 für DOS und Windows 1.0 erscheint
IBM stellt das Token-Ring Netzwerk vor
U.S.Robotics stellt das Courier 2400 Modem vor
Manfred Schmitt gründet ESCOM in Deutschland
Steve Wozniak kehrt nach Apple Computer zurück
1986 erscheinen u.a. folgende Rechner:
Spectrum 128 von Sinclair (Februar), Thor (QL kompatibel) von CST (Mai),
MS-DOS 3.2 und MS-Word 3.0 für DOS erscheint
Intel bringt den 80386 heraus
Amstrad übernimmt Sinclair
Digital Research bringt GEM für MS-DOS heraus
MIPS Technologies bringt die 8-MHz R2000 32Bit CPU auf den Markt. Mit 110.000 Transistoren erreicht sie 5 MIPS
Motorola liefert den 68030 mit über 300.000 Transistoren aus
Gateway 2000 liefert seinen ersten PC aus
Small Computer System Interface (SCSI-1) Standard wird als ANSI X3.131-1986 verabschiedet

Nintendo's Donkey Kong

Timescape 1987-88:

Der PS/2 wird von IBM auf den Markt gebracht.
1987 erscheinen u.a. folgende Rechner:
Macintosh SE und II von Apple (März), PS/2 von IBM (April), Futura (QL Clone) von Sandy, Mega ST von Atari (Juni), Z88 von Cambridge Computer (Juli), Spectrum +3 von Amstrad (August)
Apple produziert den 1 Millionsten Macintosh
MS-DOS 3.3 und Word 4.0 für DOS wird ausgeliefert
Microsoft liefert Windows/386 und Windows 2.0 aus
WordPerfect liefert WordPerfect für den Atari-ST aus
Monolithic Memories und Advanced Micro Devices fusionieren
National Semiconductor kauft Fairchild Semiconductor auf
Motorola stellt den 68030 vor
U.S. Robotics bringt das Courier HST 9600 Modem heraus
Microsoft liefert OS/2 1.0 aus (gemeinsam entwickelt von IBM und Microsoft).
SCSI wird von der ANSI als Standard anerkannt
Motorola stellt den 88000 Mikroprozessor vor.
Microsoft liefert Windows 2.1 in einer 286 und 386 Version aus
MS-DOS 4.0 kommt auf den Markt
Das MIT veröffentlicht das X11 System

Nintendo's Donkey Kong

Timescape 1989-90:

Atari bringt den TT und Portfolio heraus
Word für Windows 1.0 kommt auf den Markt
Der Sound Blaster wird von Creative Labs herausgebracht
1989 erscheinen u.a. folgende Rechner:
Atari-TT, NeXT (September), Atari Portfolio (Dezember)
Intel stellt den 80486 vor
Motorola bringt den 68040 heraus
Word 5.0 erscheint
Apple stellt ein 1,4MB 3,5" Laufwerk für den Mac vor
Atari bringt den Atari-TT auf den Markt
Der Font-Standard TrueType wird von Apple und Microsoft erdacht
NeXT bringt seinen ersten Rechner heraus
Lotus bringt Lotus Notes heraus
Im Dezember 1989 kommt Word für Windows 1.0 auf den Markt
Creative Labs stellt die Sound Blaster Karte, eine 8-Bit Soundkarte für den PC, vor
Atari stellt den Portfolio, den ersten PC im Miniaturformat, vor
Mike Farmwald gründet Rambus
Microsoft liefert Windows 3.0 aus
PCMCIA 1.0 Spezifikationen werden festgelegt
AMD bringt einen 386 Clone heraus